Gesundheitspraxis
Katharina Remschak

Anmeldung

Klassische Massage

Die klassische Massage dient vor allem dazu, ganz allgemein den Spannungszustand von Haut und Muskeln zu normalisieren sowie die Blut- und Lymphzirkulation anzuregen. Sie wirkt stresslösend, führt zur Ruhe und Gelassenheit, kann sich entspannend auf die Psyche auswirken und fördert das allgemeine Wohlbefinden. Diese Massagetechnik wird auch zu Therapiezwecken eingesetzt.

Verspannte Muskeln
Neben der Haut sind es vor allem die Muskeln, die durch Massage wohltuend behandelt werden. Muskeln verspannen sich, wenn wir uns zu wenig, falsch oder zu viel bewegen, oft stundenlang mehr oder weniger in derselben Position verharren, Angst haben oder innerlich unter Dauerstress stehen. Normalerweise entspannt sich ein Muskel wieder von selbst, sobald die belastende Situation vorüber ist. Es kommt aber auch häufig vor, dass ganze Muskelpartien oder nur einige Stellen im Muskelgewebe chronisch verspannt blei- ben, was sich mit der Zeit durch Schmerzen bemerkbar machen kann. Ein schmerzender Rücken oder steifer Nacken sind beispielsweise Zeichen dafür, dass diese Körperberei- che über einen längeren Zeitraum hin falsch belastet oder überlastet wurden.

Die klassische Massage wird hauptsächlich eingesetzt bei:

  • Verspannungen im muskulären Bereich wie Halswirbel-, Brustwirbel- und Lendenwirbelsyndrom
  • Psychosomatische Beschwerden wie Kopfschmerzen, Migräne, Schlaf- und Verdauungstörungen, Kreislaufbeschwerden, Erschöpfungs- und Stresszuständen
  • Folgeerscheinungen nach Verletzungen und Operationen am Bewegungsapparat